Logo QM-World.de
 Anmelden
Ihre Zugangsdaten 
Wir überarbeiten im Moment den internen Bereich von QM-World.

Demnächst stehen für Sie komplett runderneuerte Eingabemasken
zur Verfügung. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Ihr QM-World Service Team!

 

QM-Lexikon

Suchformular
Einzelnes Wort 
  
Suchbegriff 
   
Anfangsbuchstabe  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   

Suchergebnis
ZBBZero Base Budgeting ist erstens eine Denkweise der Planung, nämlich der Beginn bei null (auf der grünen Wiese).
Zweitens ist es eine Budgetierungstechnik, die nicht vom bestehenden Kostengefüge ausgeht, sondern nach neuen und wirtschaftlicheren Wegen der Leistungserbringung sucht. Mit der ZBB-Methode will man die Beeinflußbarkeit der Strukturkosten erhöhen.
Zero Base Budgeting (ZBB)Zero Base Budgeting ist erstens eine Denkweise der Planung, nämlich der Beginn bei null (auf der grünen Wiese).
Zweitens ist es eine Budgetierungstechnik, die nicht vom bestehenden Kostengefüge ausgeht, sondern nach neuen und wirtschaftlicheren Wegen der Leistungserbringung sucht. Mit der ZBB-Methode will man die Beeinflussbarkeit der Strukturkosten erhöhen.
Zero-Defect-Program (Null-Fehler-Programm)Fehlervermeidungsprogramm unter Einbeziehung der Wünsche und Erfahrungen des Abnehmers/Kunden.
ZertifizierungDas Verfahren bzw. das Ergebnis des Verfahrens, bei dem einem Unternehmen bestätigt wird, dass es über ein Qualitätsmanagement-System verfügt, das den entsprechenden Normen entspricht. Als Zertifizierung bezeichnet man die Bestätigung der Abläufe auf Normenkonformität durch eine unabhängige akkreditierte Zertifizierungs-gesellschaft.

Durch das dabei erlangte Zertifikat bestätigt die Organisation die Einhaltung der Normenvorgaben gegenüber Kunden, der Öffentlichkeit und den Mitarbeitern. Der Nachweis eines Zertifikates nach ISO 9001, ISO 14001 wird immer mehr Bedingung für ein Kunden-Lieferanten-Verhältnis in der internationalen Wirtschaft. Der Lieferant erlangt dadurch einen Vertrauensvorschuss in die Qualitätsfähigkeit (ISO 9001) und die Umweltleistung / Rechtskonformität (ISO 14001) seiner internen Abläufe.
Zertifizierungs-AuditAudit-Leiter in Zertifizierungs-Audits müssen die unter Auditor genannten Qualifikationen haben und berufen sein. Sie sollen neben den allgemeinen Qualifikationen auch wesentliche Teile der Branche, in der sie arbeiten, kennen. Co-Auditoren werden in der Regel in fachlicher Ergänzung zum Audit-Leiter bestimmt.Das Audit-Verfahren lässt sich in die folgenden Schritte gliedern:

1. Auswahl der Zertifizierungsstelle
2. Anmeldung bei der Zertifizierungsstelle
3. Fragebogen und Projektgespräch
4. Handbuchprüfung
5. Handbuchprüfbericht
6.Vor-Audit (nur bei Bedarf und nach Vereinbarung)
7. Zertifizierungs-Audit
8. Zertifizierung
ZielEin Ziel ist ein angestrebter zukünftiger Zustand, der nach Inhalt, Zeit und Ausmaß genau bestimmt ist. Man kann ein Ziel auch als ein zu erreichendes Resultat sehen. Das Denken und Arbeiten mit Zielen ist eine Voraussetzung für wirksames Controlling. Führung durch Zielvereinbarung (Management by Objectives) und Controlling wachsen zusammen.

Ziele sollen markieren, was zu erreichen ist und sind demnach jedes Jahr neu zu erarbeiten.
In einer zielorientierten Unternehmenskultur qualifiziert sich diejenige Person als Führungskraft, die ihre Ziele genau plant (ohne ?sich warm anzuziehen?) und sie dann auch erreicht. Ziele sind dadurch charakterisiert, daß sie eindeutig quantifiziert und qualifiziert sind. Im Zielvereinbarungsprozess werden Einzelziele für verantwortliche Mitarbeiter von
Unternehmenszielen wie z.B. dem Return on Investment stufengerecht abgeleitet. Je nach Verantwortlichkeitsbereich
des Mitarbeiters können dies Deckungsbeitragsziele, Kosten- oder Leistungsziele sein.

Durch Kombination von Deckungsbeitrags- und Kostenzielen lassen sich konsistente Zielsysteme für den Bereich der Rentabilität generieren, die sowohl für die Verantwortlichkeits- als auch für die Entscheidungsrechnung geeignet sind. Damit kann die mit den Controllinginstrumenten angestrebte Verhaltenssteuerung der Führungskräfte umgesetzt werden. Die Führung durch Zielvereinbarung ist der Zielsetzung überlegen, weil jeder Mitarbeiter in den Zielableitungsprozess eingebunden wird, was seine Eigenmotivation und die Akzeptanz der Ziele fördert.
ZuliefererZulieferer können Hersteller und Händler sein. In der Norm DIN EN ISO heißen Sie "Unterlieferanten". Es ist ein wichtiger Aspekt des Qualitätsmanagements, die Zulieferer regelmäßig zu bewerten.

Handelsunternehmen können dabei nicht minder als Hersteller betrachtet werden, da nicht z. B. nur der Preis, sondern auch Qualität und Service im Vordergrund der Lieferantenauswahl stehen dürfen. Daher muss auch von Handelsunternehmen ein Qualitätsmanagement erwartet werden.
ZuverlässigkeitSammelbegriff zur Beschreibung der Leistung bezüglich Verfügbarkeit und Ihrer Einflussfaktoren:

Leistung bezüglich Funktionsfähigkeit, Instandhaltbarkeit und Instandhaltungsunterstützung.
ZuverlässigkeitsforderungDerjenige Teil der Qualitätsforderung, der das Verhalten der Einheit während oder nach vorgegebenen Zeitspannen bei vorgegebenen Anwendungsbedingungen betrifft.
ZuverlässigkeitsmerkmalMitbestimmendes Qualitätsmerkmal

 
Seit 01.04.2001 Registrierungsstelle für zertifizierte Unternehmen | © Copyright by Page-Tec 2008 | Datenschutzerklärung Valid XHTML 1.0