Logo QM-World.de
 Anmelden
Ihre Zugangsdaten 
Wir überarbeiten im Moment den internen Bereich von QM-World.

Demnächst stehen für Sie komplett runderneuerte Eingabemasken
zur Verfügung. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Ihr QM-World Service Team!

 

QM-Lexikon

Suchformular
Einzelnes Wort 
  
Suchbegriff 
   
Anfangsbuchstabe  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   

Suchergebnis
LastenheftGesamtheit der Forderungen des Auftraggebers an die Lieferungen und Leistungen eines Auftragnehmers.Im Lastenheft sind die Forderungen aus Anwendersicht einschließlich aller Randbedingungen zu beschreiben. Diese sollten qualifizierbar und prüfbar sein. Im Lastenheft wird definiert, was für eine Aufgabe vorliegt und wofür diese zu lösen sind.
Lean ManagementSchlankes Management / flache Hierarchie : Selbstorganisation, Selbständigkeit und die dadurch entstehende Motivation.
LebenszykluskostenLife - Cycle - Accounting (Lebenszyklus-Kostenrechnung) ist eine Kombination von Investitions- und Kostenrechnung, die auf das Konzept des Lebenszyklus zurückgreift, um üblicherweise in der Kostenrechnung nicht erfasste Kosteneinflußgrößen zu berücksichtigen. Dazu versuchen Controller, die Kosten eines Produkts über all seine Lebensphasen (von der Entwicklung bis zur Entsorgung) zu analysieren. Daraus sollen Empfehlungen für die
Produktgestaltung sowie die Beschaffungsentscheidungen abgeleitet werden. Ziel ist die Optimierung der gesamten Lebenszykluskosten.
LeistungsbeurteilungLeistungsbeurteilung heisst, die Zielerfüllung einer Führungskraft festzustellen und zu beurteilen. Zur Zielerfüllung gehört auch, dass Abweichungen vom Ziel rechtzeitig angekündigt werden. Dafür sollen Controller sorgen.
LeitbildDas Leitbild bildet die Grundlage der Unternehmensführung, indem es den Mitarbeitern die Hauptziele und die Rahmenbedingungen für das gesamte Unternehmensgeschehen aufzeigt. Ein klares Leitbild beantwortet die Frage: "Wer wollen wir sein?" Es ist schriftlicher Ausdruck der Unternehmensidentität (Corporate Identity).

Damit wird beschrieben, wie ein Unternehmen sein Verhalten und sich selbst in der Öffentlichkeit darstellt. Konsequent
gepflegte Unternehmensidentität führt zu hoher Marktgeltung, die ein Schlüssel zu besserem Markterfolg sein kann.
Klärung und Formulierung des Leitbilds gehören zu den Arbeiten der normativen Führung, d.h. zur Erarbeitung der Unternehmenspolitik. Leitbilder dienen der Motivation aller Mitarbeiter. Entscheidend ist, dass die Leitbildinhalte nicht nur dokumentiert, sondern von den obersten Führungskräften vorgelebt werden.
Lenkung beigestellter ProdukteNach DIN EN ISO 9001, Stand August 1994, Ziffer 4.7 muss der Lieferant für vom Kunden beigestellte Produkte, die für die Einfügung in die Lieferungen oder für zugehörige Tätigkeiten vorgesehen sind, Verfahrensanweisungen erstellen, die der Lenkung von Verifizierung, Lagerung und Erhaltung dienen. Bei Verlust oder Beschädigung eines solchen Produkts muss dies aufgezeichnet und dem Kunden berichtet werden.Allerdings befreite die Verifizierung durch den Lieferanten den Kunden nicht von der Verantwortung zur Bereitstellung annehmbarer Produkte.
Lenkung fehlerhafter ProdukteReaktionen im Fall eines Fehlers bis zum Abschluss, z. B. durch Nacharbeit oder Vernichtung. Die Verantwortung für die Bewertung und die Befugnis zur Behandlung eines fehlerhaften Produkts muss festgelegt sein.
Lenkung von QualitätsaufzeichnungenDie Organisation muss Verfahrensanweisungen für Kennzeichnung, Sammlung, Registrierung, Zugänglichkeit, Ablage, Aufbewahrung, Pflege und Beseitigung von Qualitätsaufzeichnungen erstellen und aufrechterhalten.
Lernende OrganisationUnternehmen, die über eine Firmenkultur verfügen, die das ständige Lernen und die Entwicklung individueller Fähigkeiten zur flexiblen Anpassung des einzelnen Mitarbeiters und des Gesamtunternehmens fördert.
Peter Senge beschreibt die lernende Organisation als den Ort, " wo Menschen ständig ihre Fähigkeit vergrößern, die Resultate erreichen, die sie sich wünschen; wo neue, bewusstseinserweiternde Denkmuster erzeugt werden; wo gemeinschaftliche Ambitionen freien Raum erhalten und wo alle permanent lernen, wie sie miteinander dazulernen können" (Senge, 1998).siehe auch Führungsstrategie.
LieferantOrganisation oder Person, die dem Kunden ein Produkt bereitstellt.
LieferantenauditsLieferantenaudits dienen der Lieferantenauswahl und -bewertung. In der Regel sind sie eine Mischung aus Produkt- und Systemaudits. Produkt-Audits sind sie insbesondere deshalb, weil der Kunde nach den Abläufen und Risiken der Prozesse fragt, mit denen seine Aufträge gefertigt werden. Systemaudits sind sie gleichzeitig, weil anhand der Stichprobe dieser Produkte immer auch die Gesamtorganisation betrachtet wird.

Eine DIN-EN-ISO-Zertifizierung kann Lieferantenaudits nicht überflüssig machen, weil mit ihr nur eine Aussage zum System gemacht wird. Konkrete Probleme, Durchschlupf und Reklamationen werden durch ein gutes System nur reduziert, aber nicht völlig abgeschafft. Alle Erkenntnisse über Mängel aus den Audits führen zu Korrekturmaßnahmen, die letztlich der Motor der stetigen Verbesserung des Qualitätssystems sind. Im Falle der Beschaffung kann ein Auditergebnis zum Lieferantenwechsel führen. Bei hervorragendem Auditergebnis kann eine Entscheidung ermöglicht werden, die zur Reduktion der eigenen Wareneingangsprüfung führt.
LieferantenbeurteilungBeurteilung der Qualitätsfähigkeit eines Zulieferers durch den Abnehmer.
LiquiditätUnter Liquidität versteht man die Fähigkeit eines Unternehmens, mit vorhandenen Vermögensbestandteilen allen Zahlungsverpflichtungen fristgerecht nachkommen zu können. Man unterscheidet die strukturelle oder strategische Liquidität, die sich aus dem Nettoumlaufvermögen (Net Working Capital) sowie aus den freien Kreditlimiten ableitet,
sowie die dynamische Liquidität, die mit dem Zahlungsbereitschaftsplan zur kurzfristigen Steuerung der Geldbestände (Cash Management) herangezogen wird. Das Nettoumlaufvermögen ist die Differenz zwischen dem Umlaufvermögen und dem kurzfristigen Fremdkapital und stellt die finanzielle Manövriermaße des Unternehmens dar.

 
Seit 01.04.2001 Registrierungsstelle für zertifizierte Unternehmen | © Copyright by Page-Tec 2008 | Datenschutzerklärung Valid XHTML 1.0